TI-Leichtathletik Jahresrückblick 2018

Vor Beginn der Saison haben wir uns vorgenommen, vielen Leichtathletik Interessierten ab 5 Jahren die Möglichkeit zu geben diese Sportart kennenzulernen und sowohl hobbymäßig als auch wettkampfmäßig in verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen auszuüben. Dies konnte unser Team 2018 fast zu 100% umsetzen und es scheint als ob dieser Weg nicht der Schlechteste ist, das beweist der enorme Zulauf den wir jetzt bereits seit einigen Jahren haben. Bis jetzt schafften wir den Spagat zwischen Breiten- und Wettkampfsport recht gut, ob das auch in Zukunft gelingt ist fraglich, da uns die nötigen Geldmittel fehlen, um dies in der Form wie in den vergangenen Jahren weiterzuführen, deshalb werden wir unsere Wettkampfambitionen wohl etwas zurückfahren müssen. Fast die Hälfte unseres Budgets müssen für Verbands-, Lizenz-Nenngebühren usw. verwendet werden, da bleibt nicht mehr viel für unsere eigentliche Aufgabe, die Athletenbetreuung übrig.

Es ist uns gelungen unsere AthletInnen sehr gut auf die Wettkampfsaison vorzubereiten. Erfreulicherweise haben auch die neu hinzugekommenen Sportler bald Wettkampfniveau erreicht, das war eines unserer Ziele, ein weiteres war es die Zusammenarbeit mit anderen Sportarten auszubauen, Kooperationen gabe es mit einigen Bobfahrern, sowie den Nachwuchs Skeleton-Fahrern die sehr vielversprechend sind und die wir weiter ausbauen wollen.
Bereits in der Vergangenheit haben wir sehr gut mit Triathleten und Orientierungsläufern zusammengearbeitet, einige gehen für uns bei Wettkämpfen an den Start, wie z.B. Magdalena Früh die heuer mehrfache Österr. Meisterin sowohl in der Leichtathletik als auch im Triathlon geworden ist, sie hatte eine extrem starke Saison 2018 die Krönung war der Vize Europameistertitel bei den Triathleten in der Junioren Klasse.
Mit Tabea Huys konnten wir eine der talentiertesten Nachwuchssportlerinnen Österreichs zur Ti bringen, die erst 13 Jährige Tabea hat heuer 16 Österr. Meistertitel gewonnen und startet jetzt bei Laufbewerben für die TI, gleich bei ihrem 1. Antreten bei Tiroler Meisterschaften konnte sie überlegen die 3000m der W/U16 Klasse gewinnen.

Aber auch unsere anderen Wettkampfathleten haben eine wirklich vortreffliche Saison hingelegt, ein paar Highlights darf ich anführen, wie z.B. unsere U14 Athleten die wieder extrem erfolgreich waren und eine großzahl unserer Tiroler Meistertitel gewinnen konnten. Bei der ÖM im Mehrkampf der Klasse U14 wurde Smith David 3. Schwaninger Paula belegte den 8. Platz. In der Mannschaft belegten die Mädchen den 7. Platz. die Burschen wurden 6. Extrem erfolgreich waren 2018 die CorssläuferInnen die gleich 3 Österr. Meistertitel gemacht haben. 1. Platz durch Führrutter Samrawit-Marie bei den W/U14, hier konnten wir auch die Mannshaftswertung gewinnen. (Fürrutter, Spinn L. und Spinn G.) Den 3. Titel holte sich Früh Magdalena in der Klasse W/U20. Dritte Plätze gab es durch Schwaninger Emil und Spinn Laura.
2018 konnten wir 53 Tiroler und 3 Österreichische Meistertitel gewinnen, einen großen Anteil daran haben die Fam. Schwaninger, Fam. Spinn die mehrere Kinder bei uns haben und höchst erfolgreich sind, aber auch andere Athleten wie z.B. Fürrutter Samrawit-Marie, David Smith, Magdalena Rauter, Matthias Gröll u.a. haben sich total gut in Szene setzen können, tolle Leistungen erbracht und viele Titel geholt.
2018 konnten wir im ÖLV-Cup, der offiziellen Vereinswertung des Österr. Leichtathletikverbandes Rang 30 erreichen, wir sind damit der bestplatzierte Tiroler Leichtathletikverein geworden. Damit haben wir die Latte aber sehr hoch gelegt es wird fast unmöglich sein diese Erfolge nächstes Jahr zu wiederholen da heuer einfach sehr vieles gelungen ist aber natürlich werden wir es wieder versuchen.

Veranstaltungsmäßig haben wir 2018 nur den Peerhoflauf durchgeführt, nächstes Jahr werden wir die Österr. Crosslaufmeisterschaft auf dem Gelände der Freizeitoase Ampass am 10.3.2019 durchführen. Wir überlegen 2019 noch den einen oder anderen Lauf zu organisieren und hoffen da auch einige von euch begrüßen zu können.

Bedanken dürfen wir uns bei allen unseren AthletInnen, Eltern, Helfern, TrainerInnen, unseren Sponsoren und dem TI-Hauptverein.

Abschließend wünschen wir euch noch einen besinnlichen Advent, frohe Weihnachten und einen guten Start in ein Erfolgreiches neues Jahr 2019.

Please like & share: